Web Supported Training – Digitale Schulung in virtueller Lernumgebung

Ein Web Supported Training bietet die Möglichkeit in einem virtuellen Trainingsraum praktische Übungen durchzuführen. Die Teilnehmer, die sich an verschiedenen Schulungsstandorten befinden können, werden im virtuellen Trainingsraum durch den Trainer bei den Praxisübungen begleitet und unterstützt. Den Teilnehmern steht an jedem Schulungsstandort ein identisches Schulungsaggregat für die praktischen Übungen zur Verfügung.

Lernen im virtuellen Trainingsraum

Der virtuelle 3D-Trainingsraum steht einem realen Schulungsraum in nichts nach. Eine Interaktion mit dem Trainer und zwischen den Teilnehmer sowie ein gemeinsames Bearbeiten von Aufgaben sind möglich.

Ablauf eines Web Supported Trainings – Kombination aus Theorie und Praxis

Die Teilnehmer eines Web Supported Trainings kommen in unseren Schulungsraum in Neustadt an der Weinstraße. Ein Computer sowie ein Headset werden jedem Teilnehmer zur Verfügung gestellt. Das Training findet dann im virtuellen Trainingsraum statt, in dem auch Teilnehmer aus anderen Schulungsstandorten zugeschaltet sein können.

Jeder Schulungsteilnehmer wählt einen Avatar, mit dem er sich durch den virtuellen Trainingsraum bewegen kann. Die Kommunikation mit dem Trainer und zwischen den Teilnehmern erfolgt über Headset und mit integrierten Gesten wie beispielsweise Melden per Handzeichen oder Applaus am Ende einer Schulungseinheit.

Ein Web Supported Training beinhaltet immer auch praktische Übungen. Dafür steht den Teilnehmern vor Ort ein Schulungsaggregat zur Verfügung. Der Trainer unterstützt die Teilnehmer bei den Praxisübungen. Die Kombination von Theorie mit praktischen Übungen gewährleistet eine hohe Qualität des Trainings.

Unsere Web Supported Trainings

Die Schulungen „Systematische Störungsanalyse Teil 1 und 2“ führen wir auch als Web Supported Training durch.

Systematische Störungsanalyse in Hydraulikanlagen 1

Die Basis einer effizienten Instandhaltung

Bei der Ursachenanalyse von Störungen in Hydraulikanlagen und deren Beseitigung wird häufig ein unverhältnismäßig hoher Aufwand betrieben. Oftmals werden dabei lediglich die Symptome einer Störung nicht aber deren eigentliche Ursache beseitigt. Eine effizient durchgeführte Störungsanalyse minimiert die unproduktiven Stillstandszeiten der Produktionsanlagen und reduziert darüber hinaus den Bedarf an Ersatzteilen.

Termine:
KW 16 20.04.-22.04.2021
KW 20 18.05.-20.05.2021
KW 24 15.06.-17.06.2021
KW 29 20.07.-22.07.2021
KW 33 17.08.-19.08.2021
KW 38 21.09.-23.09.2021
KW 42 19.10.-21.10.2021
KW 46 16.11.-18.11.2021
KW 50 14.12.-16.12.2021

Systematische Störungsanalyse in Hydraulikanlagen 2

Effiziente Instandhaltung für Anlagen mit hydraulischen und elektrohydraulischen Anteilen

Dieses Seminar baut auf dem Seminar „Systematische Störungsanalyse in Hydraulikanlagen 1“ auf. Das Spektrum wird auf Anlagen mit Verstellpumpen, Proportional- und Servoventilen erweitert.

Termine:
KW 17 27.04.-29.04.2021
KW 21 25.05.-27.05.2021
KW 25 22.06.-24.06.2021
KW 30 27.07.-29.07.2021
KW 34 24.08.-26.08.2021
KW 39 28.09.-30.09.2021
KW 43 26.10.-28.10.2021
KW 47 23.11.-25.11.2021
KW 51 21.12.-23.12.2021

Ihr Ansprechpartner

Karin Kschieschan
Telefon: 06327 982 0
Telefax: 06327 1360
sekretariat@hydraulik-hauck.de

Melden Sie sich an für unseren Schulungs-Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen über unser Seminar-Angebot.

Newsletter abonnieren