Grundlagen der Pneumatik

Mit Druckluft steuern und bewegen

In diesem Seminar erlenen die Teilnehmenden die Grundlagen, die für die Planung und den zuverlässigen Betrieb einer pneumatischen Anlage benötigt werden.

Zielgruppe:

Auszubildende, Neueinsteiger/-innen, Techniker/-innen sowie Facharbeiter/-innen aus Instandhaltung, Wartung, Montage, Inbetriebnahme und Konstruktion

Voraussetzungen:

Technisches Grundwissen

Lernziel:

In diesem Seminar werden den Teilnehmenden die physikalischen Zusammenhänge vermittelt. Sie verstehen den grundsätzlichen Aufbau einer Pneumatikanlage mit den Teilsystemen Drucklufterzeugung, Druckluftverteilung, Druckluftaufbereitung sowie Steuerung und Aktorik. Der Aufbau einer Steuerung sowie die Fehlersuche werden geübt und vertieft. Die Teilnehmenden erwerben Grundlagenwissen für Störungsanalyse in Pneumatiksteuerungen.

Inhalt:
  • Anwendungen und Einsatzgebiete
  • Physikalische Grundlagen (Energiewandlung, Druck, Volumenstrom)
  • Druckluftaufbereitung
  • Komponenten in Pneumatikanlagen, Funktion und Aufgaben
    (Wegeventile, Zylinder)
  • Arbeit, Luftverbrauch, Nomogramme
  • Weg-Schritt-Diagramme, Funktionsdiagramme
  • Signalunterdrückung, Signalabschaltung,
  • Mechanische und elektrische Signalspeicherung
  • Stromventile, Geschwindigkeitsbeeinflussung
  • Schaltungsaufbau, UND-/ODER-Verknüpfung, Zweidruckventil, Wechselventil
  • JA-Funktion, NICHT-Funktion
  • Signalspeicherung
  • Zweihandsicherheitssteuerung (ZSG)
  • Ablaufsteuerung, Betriebswahl
  • Aufbau einer Übungssteuerung und Fehlersuche
  • Praktische Übungen am Festo-Praktikator

Ihr Ansprechpartner

Karin Kschieschan
Telefon: 06327 982 0
Telefax: 06327 1360
kschieschan@hydraulik-hauck.de

Teilnehmer: max. 12 Personen
Dauer: 4 Tage von 08.30–16.30 Uhr
Preis: EUR 995,– zzgl. Mwst.