Systemanalyse / Störungsanalyse

Erkennen, verstehen, beheben: Fehlersuche mit System

Bei der Wartung und Instandhaltung hydraulischer Anlagen gilt es, alle Komponenten in ihrem Zusammenspiel zu sehen. Denn nicht immer ist mit einem defekten Teil auch die Ursache identifiziert. Unsere Profis zeigen Ihnen bewährte Vorgehensweisen.

Zielgruppe:

Techniker, Meister, Facharbeiter, Instandhalter in technischen Bereichen und Auszubildende.

Voraussetzung:

Grundkenntnisse in der Hydraulik entsprechend unserer Praxiskurse 1 und 2.

Lernziel:

Sie erhalten Kenntnisse über den prinzipiellen Aufbau von Hydraulikanlagen und
-steuerungen, lernen Schaltpläne zu verstehen und Fehlerquellen zu erkennen. Eigenständig nehmen Sie Einstellungen vor, führen Messungen durch und erklären die Ergebnisse. Wir zeigen Ihnen vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Störungen und geben Ihnen wichtige Informationen über Filtration, Pflege und die richtige Auswahl des Hydrauliköls. Ansätze zur systematischen Fehlersuche werden praxisnah am Lehraggregat geübt.

Inhalt:
  • Wartung – Inspektion – Instandsetzung
  • Hydraulikzylinder, Montage von Dichtungen
  • Gefahren der Hydraulik (Mensch – Maschine – Umwelt)
  • Erstinbetriebnahme – Wiederinbetriebnahme
  • Einstellung von Regelpumpen
  • Schadenanalyse und -beseitigung von Schwachstellen
  • Schaltplanlesen, Symbole der DIN/ISO 1219-1
  • Messung, Auswertung und Dokumentation
  • Störungssuche und Fehlerbehebung

Ihr Ansprechpartner

Karin Kschieschan
Telefon: 06327 982 0
Telefax: 06327 1360
kschieschan@hydraulik-hauck.de

Teilnehmer: max. 12 Personen
Dauer: 4 Tage von 08.30–16.30 Uhr
Preis: EUR 1.100,– zzgl. Mwst.