Hydraulik- und Pneumatikzylinder – Service und Reparatur

Seit über fünf Jahrzehnten reparieren wir Hydraulik- und Pneumatikzylinder in unserer hochwertig ausgestatteten Werkstatt und Schweißerei. Wir bearbeiten und fertigen Zylinder bis 500 mm Durchmesser, mit Baulängen bis zu 10 m und Betriebsdrücken bis zu 500 bar. Außerdem fertigen wir Zylinder nach Vorgabe des Kunden. Dazu benötigen wir entweder eine Zeichnung oder ein Muster.

Einwandfreie Funktion entscheidend für die Anlagenverfügbarkeit

Hydraulikzylinder und Pneumatikzylinder sind in vielen Anlagen und Maschinen zentrale Komponenten. Der Hydraulikzylinder setzt die hydraulische Leistung in eine mechanische Leistung um. Es entsteht eine lineare Bewegung, deren Geschwindigkeit durch den Volumenstrom und durch die Kolbenfläche bestimmt wird. Der Systemdruck beeinflusst die erreichbare Kraft. Analog gilt das für Pneumatikzylinder. Die einwandfreie und zuverlässige Funktion der Arbeitszylinder ist daher ausschlaggebend für die Verfügbarkeit von Anlagen und Maschinen. Außerdem haben sich die Anforderungen an Hydraulikzylinder verschärft. Selbst geringe Leckagen an den Kolbenstangendichtungen werden vielfach nicht länger akzeptiert. Kommt es zu Leckagen oder Verschleiß, ist eine schnelle und kompetente Instandsetzung erforderlich.

Verschiedene Ursachen für Leckagen und Verschleiß

Eine häufige Ursache für Leckagen sind Feststoffe im Öl, die zu Schäden an den Dichtungen und den Oberflächen beispielsweise der Kolbenstange führen können. Ist der Schmutzabstreifer beschädigt, können Verunreinigungen in den Zylinder gelangen. Auch Wasser stellt ebenfalls eine Verunreinigung dar. Es beeinträchtigt die Schmierfähigkeit des Hydrauliköls.

Aber auch eine ungenaue Ausrichtung zwischen dem Hydraulikzylinder und seiner Last kann die Ursache für Schäden sein. Ist die Ausrichtung außermittig, können unzulässige Seitenbelastungen entstehen. Die Konsequenz ist Verschleiß an den Laufflächen der Führungsbuchse, was letztendlich zu einer Leckage führt.

Weitere Ursachen für Schäden an Hydraulikzylindern können unzulässig hohe Temperaturen oder zu hoher Druck sein. Auch ein zu niedriger Druck kann eine Leckage verursachen, da einigen Dichtungen eine minimale Druckbeaufschlagung benötigen, damit sie optimal anliegen und abdichten.

Schnelle Instandsetzung in unserer Werkstatt

Defekte Hydraulik- und Pneumatikzylinder werden in unserer Werkstatt in Unna von Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung schnell und fachgerecht instandgesetzt.

Durch die Bevorratung von Stangen- und Rohrmaterial sowie einer großen Auswahl an Dichtungen können wir Reparaturen unabhängig von den Lieferzeiten der Hersteller in kürzester Zeit durchführen. Auf Wunsch grundieren wir die Zylinder nach der Reparatur neu und lackieren sie nach Ihrer Vorgabe.

Nach einer Instandsetzung prüfen wir den Hydraulikzylinder auf seine volle Funktionstüchtigkeit und testen seine Dichtigkeit auf einem speziellen Prüfstand. Die Ergebnisse werden mit einem Prüfprotokoll dokumentiert.

Sollte eine Instandsetzung nicht wirtschaftlich sein, liefern wir auch einen neuen Zylinder.

Ihre Ansprechpartner

Neustadt / Weinstraße

Stefan Schewes
Telefon: 06327 982-509
Telefax: 06327 1360
schewes@hydraulik-hauck.de

Andreas Dreißigacker
Telefon: 06327 982-401
Telefax: 06327 1360
dreissigacker@hydraulik-hauck.de

Unna

Markus Lobitz
Telefon: 02303 96 83 961
Telefax: 02303 96 85 222
lobitz@hydraulik-hauck.de