Drehzahlvariable Pumpensysteme

Drehzahlvariable Pumpensysteme – eine energieeffiziente Systemlösung

Durch den Einsatz von drehzahlvariablen Pumpensystemen kann mit der für den jeweilig geforderten Betriebspunkt optimalen Drehzahl gefahren werden. Im Unterschied zu Antrieben mit konstanter Drehzahl wird die Drehzahl des Elektromotors hier dem Bedarf angepasst. Damit kann genau die Leistung zur Verfügung gestellt werden, die für den Betriebspunkt erforderlich ist. Das ermöglicht erhebliche Energieeinsparungen (Energieeffizienz), durch die Sie Ihre Anschaffungskosten schnell wieder hereinholen können.

Die deutliche Energieeinsparung ist beim Einsatz von drehzahlvariablen Antriebslösungen nur einer der Vorteile. Darüber hinaus werden mechanische Komponenten weniger verschlissen, was den Wartungsaufwand reduziert und die Anlagenverfügbarkeit erhöht. Aufgrund niedrigerer Drehzahlen ist in der Regel auch die Geräuschemission geringer.

Wie wird die Drehzahl geregelt?

Der Regler vergleicht kontinuierlich die Sollwerte der Maschinensteuerung für Volumenstrom und Druck mit deren Istwerten. Die Antriebsdrehzahl des Elektromotors wird so variiert, dass die Pumpe die Ölmenge fördert, die für den vorgegebenen Sollwert erforderlich ist.

Unser Angebot

Wir bieten unseren Kunden ein breites Auswahlspektrum an Drive Controlled Pump Systemen von Parker. Für jeden Einsatzfall lässt sich damit das optimale System konfigurieren. Grundsätzlich bestehen die Systeme aus einer Antriebseinheit mit Regelelektronik und Umrichter. Je nach Einsatzanforderungen kann ein Asynchron- oder ein Synchron-Servomotor eingesetzt werden. In Bezug auf die Hydraulikpumpe stehen Flügelzellen-, Axialkolbenpumpen oder Kombinationen aus beiden zur Wahl.

Die Flügelzellenpumpe ist die beste Wahl für Systeme mit Konstantpumpen. Die maximale Drehzahl liegt bei 3.000 min-1 und der maximale Betriebsdruck bei 320 bar. Ihre robuste Konstruktion macht die Flügelzellenpumpe unempfindlich gegen Verschmutzung von außen und sichert somit langfristig einen hohen Wirkungsgrad.

Wählen Sie Axialkolbenpumpen, wenn Spitzendrücke (bis 420 bar) erreicht oder hohe Drücke über eine längere Zeitdauer gehalten werden müssen. Durch die steifigkeitsoptimierte Konstruktion des Pumpengehäuses sind die Schwingungen und somit auch die Geräuschemission minimal. Durch die geringe Druck- und Volumenstrompulsation wird die Belastung des Leitungssystems gering gehalten.

Parker Katalog „Drive Controlled Pump“

Energieeffiziente Hydraulik-Systemlösungen

Die Drive Controlled Pump Systemlösungen von Parker sind drehzahlvariable hydraulische Pumpensysteme. Sie bestehen im Wesentlichen aus einer Antriebseinheit (Umrichter und Regelelektronik), einem Asynchron- oder Synchron-Servomotor sowie einer Hydraulikpumpe.

Download PDF

Ihre Ansprechpartner

Neustadt / Weinstraße

Bernd Brechtel
Telefon: 06327 982-505
Telefax: 06327 1360
brechtel@hydraulik-hauck.de

Otfried Cuntz
Telefon: 06327 982-501
Telefax: 06327 1360
cuntz@hydraulik-hauck.de

André Holla
Telefon: 06327 982-518
Telefax: 06327 1360
holla@hydraulik-hauck.de

Unna

Markus Lobitz
Telefon: 02303 96 83 961
Telefax: 02303 96 85 222
lobitz@hydraulik-hauck.de